nach oben ...> Studienpläne > Zeitplan und Kursbeschreibungen

Viertes Semester (SS 06)

Zeitplan
LV - Überblick
Kursbeschreibungen + Informationen zur Leistungsbeurteilung

Zeitplan

Unterrichtsblöcke:

1. Wochenendblock 11+12 März
2. Wochenendblock 1+2 April
3. Wochenendblock 29+30 April
4. Wochenendblock 27+28 Mai
5. Wochenendblock 10+11 Juni
6. Wochenendblock (Einzeltermine nach Vereinbarung) 1+2 Juli


Zeiteinteilung der einzelnen Tage:

SA     SO  
Einheit / Zeit Einheit / Zeit
      1+2 10:00 - 11:30
1+2 11:45 - 13:15   3 11:45 - 12:30
3+4 14:30 - 16:00   4+5 13:45 - 15:15
5+6 16:15 - 17:45   6-8 15:45 - 18:00
7-9 18:15 - 20:30      

nach oben ...

nach oben ...
LV - Überblick

1. Wochenendblock - 11+12 März

Wissenschaftliches Arbeiten SA 1-4 St.
Fortgeschrittene Anwendung Neuer Medien in der
Musikpädagogik
(Pasuchin)
SA 5-9 St.

Diplomarbeit / Projektarbeit – Vorbereitungsseminar (Sammer)

SO ganzer Tag

2. Wochenendblock - 1+2 April

Fortgeschrittene Anwendung Neuer Medien in der
Musikpädagogik
(Pasuchin)
SA 1+2 St.
Soziologische und psychologische Aspekte des Einsatzes
Neuer Medien in der Musikpädagogik
(Klug)
SA 3-9 St.
SO ganzer Tag

3. Wochenendblock - 29+30 April

Wissenschaftliches Arbeiten SA 1-4 St.
Diplomarbeit / Projektarbeit – Vorbereitungsseminar (Pasuchin) SA 5-9 St.

Fortgeschrittene Anwendung Neuer Medien in der
Musikpädagogik
(Pasuchin)

SO ganzer Tag

4. Wochenendblock - 27+28 Mai

Wissenschaftliches Arbeiten SA 1+2 St.
Fortgeschrittene Anwendung Neuer Medien in der
Musikpädagogik
(Prischl)
SA 3-9 St.
SO ganzer Tag

5. Wochenendblock - 10+11 Juni

Diplomarbeit / Projektarbeit – Vorbereitungsseminar (Pasuchin) SA 1+2 St.
Fortgeschrittene Anwendung Neuer Medien in der
Musikpädagogik
(Gaggia)

SA 3-9 St.
SO ganzer Tag

6. Wochenendblock - 1 + 2 Juli

Nach Vereinbarung Termine zu den Lehrveranstaltungen „Wissenschaftliches Arbeiten“ und „Diplomarbeit / Projektarbeit – Vorbereitungsseminar“ (Pasuchin)

<-- zurück zum LV - Überblick
nach oben ...

nach oben ...
Kursbeschreibungen + Informationen zur Leistungsbeurteilung

Fortgeschrittene Anwendung Neuer Medien in der
Musikpädagogik (Pasuchin; Prischl; Gaggia)

In dieser Lehrveranstaltung werden anhand des Themas Filmmusik fortgeschrittene musikalische Medienanwendungen behandelt. Dazu gehören:

  • Grundverständnis von Filmmusikdramaturgie, -funktionen etc.
  • Synchronisation von Bild + Musik in Sequencer-Programmen
  • Fortgeschrittene Kenntnisse des Sequencer-Einsatzes
  • Mixing und Mastering komplexer Arrangements
  • Grundlagen des DVD-Video Authoring

Studierende erhalten digitalisierte Filmausschnitte zur Vertonung. Alternativ können auch andere Filmausschnitte vertont werden, wenn diese der Lehrgangsleitung bis zum 1. April vorgelegt und von dieser als geeignet befunden wurden.

Leistungsbeurteilung:
Am Ende des Semesters ist eine selbst vertonte in einem DVD-Player abspielbare Filmsequenz auf CD-ROM oder DVD abzugeben, an der zu erkennen ist, dass alle im Unterricht besprochenen Inhalte umgesetzt werden können.

<-- zurück zum LV - Überblick
nach oben ...

Soziologische und psychologische Aspekte des Einsatzes Neuer Medien in der Musikpädagogik (Klug)

Kursbeschreibung:
Das Verhältnis von Medien und Musizieren bzw. Musikpädagogik wird anhand von Beispielen aus der Musikgeschichte auf psychologische und soziologische Wirkungsmechanismen hin untersucht. In diesem Kontext wird auch die Bedeutung der Neuen Medien für die heutige und künftige Musikpädagogik deutlich.


Leistungsbeurteilung:
Die Teilnehmer erhalten im Voraus die Aufgabe, Texte bzw. Internet-Quellen aufzuarbeiten. Im Lauf des Wochenendes werden diese von jedem zusammenfassend präsentiert und in ihrer Bedeutung für die Musikkultur und die Musikpädagogik mit den anderen Seminarteilnehmern diskutiert. Die Lösung dieser Aufgabe wird bewertet.


<-- zurück zum LV - Überblick
nach oben ...

Wissenschaftliches Arbeiten (Pasuchin)

Einführung in die Grundlagen und fortgeschrittene Kenntnisse bzgl. wissenschaftlichen Arbeitens (formal und inhaltlich). U.a. werden folgende Themen behandelt:

  • Kriterien für Zitate und Literaturangaben
  • Entwicklung von wissenschaftlichen Fragestellungen
  • Formaler und inhaltlicher Aufbau einzelner Teile einer Diplomarbeit (Einleitung, Theorieteil, Kapitel zur Dokumentation praktischer Projekte, Zusammenfassungen & Schlussfolgerungen, Literaturangaben, Anhang)
  • Wissenschaftlich korrekte Ausdrucksweise

Leistungsbeurteilung:
Die Teilnehmer müssen im Laufe des Semesters einzelne Ausschnitte ihrer schriftlichen Diplomarbeit vorlegen, an denen erkennbar ist, dass sie die in im Unterricht besprochenen Kriterien umsetzen können.

<-- zurück zum LV - Überblick
nach oben ...

Diplomarbeit / Projektarbeit – Vorbereitungsseminar (Pasuchin / Sammer)

Besprechungen der Diplomarbeitsthemen einzelner Teilnehmer – sowohl theoretische Fundierung als (falls vorhanden) auch praktisches Projekt. Beratung und Diskussion hinsichtlich notwendiger Anpassungen und Weiterentwicklungen.

Leistungsbeurteilung:
Die Leistung in diesem Kurs wird anhand der Master-Thesis jedes Teilnehmers beurteilt.

<-- zurück zum LV - Überblick
nach oben ...

 

nach oben ...